Sehr geehrte Interessenten, Angehörige und Partner,

wir möchten Sie darüber informieren, dass unsere Beratungsstellen jetzt wieder unter Berücksichtigung aller notwendigen Schutzmaßnahmen in Vor-Ort-Beratungen für Sie da sind. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch im Vorfeld, damit wir Termine und Abläufe gut miteinander abstimmen können.

Ihr Team des Sozialwerkes Kinder- und Jugendhilfe

Ganztagsschule Burgbreite Wernigerode

Gefördert durch
Leitsatz der Schule

Ganztagsschule aktiv

Angebote

Schulsozialarbeit arbeitet im Rahmen des ESF-Programms „Schulerfolg sichern". Die Schulsozialarbeit wird bedarfsgerecht eingesetzt und richtet sich vorwiegend an SchülerInnen mit besonderen Schwierigkeiten wie Lern- und Verhaltensstörungen, die im Schulalltag sozial auffällig sind, sozial benachteiligt oder individuell beeinträchtigt sind. Durch Schulsozialarbeit sollen SchülerInnen ganzheitlich ausgerichtete Hilfen zur Bewältigung anstehender Bildungs- und Entwicklungsaufgaben erhalten.

Grundlage einer effizienten und wirksamen Schulsozialarbeit sind 3 Prinzipien sozialer Arbeit: Freiwilligkeit, Konsequenz, Vertraulichkeit.

Handlungsformen und Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit:

  • sozialpädagogische Intensivbegleitung
  • präventive Arbeit
  • Gruppenarbeit
  • Eltern- und Familienarbeit
  • pädagogische Gremienarbeit und Beratung
  • Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen und Institutionen

Öffnungszeiten

während der Unterrichtszeit sowie nach Vereinbarung

Gesetzliche Grundlagen

§ 11 SGB VIII Jugendarbeit § 13,1 SGB VIII Jugendsozialarbeit

Besondere Angebote

Projekt „Übergänge gestalten“ von der GS – weiterführende Schule:

  • Projekte in 4. Klassen zum Kennenlernen der zukünftigen SchülerInnen
  • Themenarbeit zu Stressbewältigung, Entspannungstechniken, Konfliktlösestrategien
  • Projekte in 5. Klasse zum Thema Sozialkompetenz, Gruppenfindung, Umgang mit Gefühlen

Einzelfallhilfe / Beratung:

  • Lebensweltbezogene Beratung einzelner Schülerinnen und Schüler in Problemlagen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls, Verringerung des Leidensdrucks
  • Gemeinsam Handlungsalternativen erarbeiten

Projektangebote:

  • Sozialtrainings nach Bedarf in allen Klassenstufen
  • Medienprojekte
  • Sexualprävention
  • Suchtprävention
  • Anti-Mobbing

Elternarbeit:

  • Beratung und Unterstützung bei Problem und Krisensituationen
  • Förderung der Erziehungskompetenz der Eltern, durch Beratung, Thematische Elternabende
  • Abbau von Schwellenängsten bei den Eltern gegenüber der Schule z.B. durch Kennenlern – Elternabende

Arbeit mit dem Schülerrat

  • Beratung der SchülervertreterInnen
  • regelmäßige Begleitung von Schülerratssitzungen
  • Unterstützung des Schülerrates bei der Umsetzung von Projektideen
  • traditionelle Durchführung eines Schülervertreterseminars zu Beginn jeden Schuljahres

Ergebnisse und Wirkungen

Durch die Gestaltung der Übergänge:

  • Ängste und Barrieren beim Übergang wurden bei Schülern/ innen reduziert

Durch die Einzelfallhilfe/ Beratung:

  • Schulsozialarbeit wird von Schülern/ innen als verlässliche vertrauensvolle Unterstützung wahrgenommen, aktiv aufgesucht und häufig in Anspruch genommen

Projektangebote:

  • gewaltfreie Lösung von Konflikten
  • gegenseitige Akzeptanz
  • erhöhte Empathiefähigkeit
  • gesunder Umgang mit dem eigenen Körper
  • Mobbingtendenzen wurde vorgebeugt
  • bewussterer Umgang mit sozialen Netzwerken

Durch Elternarbeit:

  • Eltern wurden zu aktuellen Themen aus der Lebenswelt ihrer Kinder informiert, Eltern konnten schnell Hilfsangebote vermittelt werden
  • Schulsozialarbeit stellt für viele Eltern Anlaufpunkt bei Problemen dar

Arbeit mit dem Schülerrat

  • Stärkung des Schülerrates als eigenständiges Gremium der Schule
  • Schülerrat nimmt sich als Gruppe wahr
  • Erhöhung der Motivation und des Engagements im Schulalltag
  • Steigerung der Attraktivität der Rolle als Klassensprecher/ in und der Identifikation mit der Schule
  • Durch die kontinuierliche Partizipation der Schüler leistet die Schulsozialarbeit einen wichtigen Beitrag zur Demokratieerziehung. Es sind schulinterne Strukturen gewachsen, die eine Beteiligung von Kindern und Jugendlichen als Selbstverständlichkeit erscheinen lassen.

So finden Sie zu uns

Ganztagsschule Burgbreite Wernigerode
Platz des Friedens 1
38855 Wernigerode
Telefon:  03943/ 25141

Ansprechpartner*in
Frau Katja Wilhelm
E-Mail: katja@sks-burgbreite.bildung-lsa.de
Festnetz: 03943/ 6259219
Mobilfunk: 0151/ 16267058

Frau Kim Jana Fieber
E-Mail: kim@sks-burgbreite.bildung-lsa.de
Festnetz: 03943/ 6259219
Mobilfunk: 0175 4839288