Sehr geehrte Interessenten, Angehörige und Partner,

wir möchten Sie darüber informieren, dass unsere Beratungsstellen jetzt wieder unter Berücksichtigung aller notwendigen Schutzmaßnahmen in Vor-Ort-Beratungen für Sie da sind. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch im Vorfeld, damit wir Termine und Abläufe gut miteinander abstimmen können.

Ihr Team des Sozialwerkes Kinder- und Jugendhilfe

GS „Zuckerdorf“ Klein Wanzleben

Gefördert durch
Leitsatz der Schule

Jedes Kind wird gefördert und gefordert. Auf individuelle Voraussetzungen der Schüler wird eingegangen und sie werden gezielt gefördert.

Angebote

Schulsozialarbeit arbeitet im Rahmen des ESF-Programms „Schulerfolg sichern". Die Schulsozialarbeit wird bedarfsgerecht eingesetzt und richtet sich vorwiegend an SchülerInnen mit besonderen Schwierigkeiten wie Lern- und Verhaltensstörungen, die im Schulalltag sozial auffällig sind, sozial benachteiligt oder individuell beeinträchtigt sind. Durch Schulsozialarbeit sollen SchülerInnen ganzheitlich ausgerichtete Hilfen zur Bewältigung anstehender Bildungs- und Entwicklungsaufgaben erhalten.

Grundlage einer effizienten und wirksamen Schulsozialarbeit sind 3 Prinzipien sozialer Arbeit: Freiwilligkeit, Konsequenz, Vertraulichkeit.

Handlungsformen und Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit:

  • sozialpädagogische Intensivbegleitung
  • präventive Arbeit
  • Gruppenarbeit
  • Eltern- und Familienarbeit
  • pädagogische Gremienarbeit und Beratung
  • Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen und Institutionen

Öffnungszeiten

während der Unterrichtszeit sowie nach Vereinbarung

Gesetzliche Grundlagen

§ 11 SGB VIII Jugendarbeit § 13,1 SGB VIII Jugendsozialarbeit

Besondere Angebote

Tanz AG, Lese AG, Individueller Unterricht mit Kindern

Ergebnisse und Wirkungen

Ängste und Barrieren beim Übergang zu anderen Schulformen konnten bei den Schülern/ innen reduziert werden durch die Übergangsprojekte von der Grundschule zur weiterführenden Schule.

Durch das Lesen in einer Kleingruppe erfahren die Schüler/ innen besondere Aufmerksamkeit und können durch intensivere Unterstützung gezielt gefördert werden. Hemmungen und Ängste vom lauten Vorlesen werden abgebaut. Die Schüler/innen behalten ihre Lesebereitschaft und der Spaß am Lesen wird somit weiter gefördert.

Im Projekt „Gesunde Ernährung“ soll deutlich werden, dass gesunde Ernährung Spaß machen kann und dabei körperlich und geistig fit hält. Mit den Kindern wird über Ernährung reflektiert, geplant, eingekauft und Speisen zubereitet, wie auch verzehrt. Die Schüler/ innen sind sehr gerne in dieser AG und können ganz nebenbei etwas über Ernährung erfahren und einen kritischen Blick auf ihre eigene Ernährung entwickeln.

So finden Sie zu uns

GS „Zuckerdorf“ Klein Wanzleben
Mühlenplan 19
39164 Wanzleben
Telefon:  039209/ 42259

Ansprechpartner*in
Frau Katharina Ribbert
E-Mail: Katharinaribbert@web.de
Mobilfunk: 0171/ 3022967